Freitag, 17. Mai 2013

Elberadweg 1.Tag


Das lief besser als gedacht. Bei leichten Gegenwind haben wir bei Geesthacht das 1. Mal die Elbe gesehen und auch überquert.

Auf der niedersächsischen Seite rollten wir an Krümmel vorbei, durch Artlenburg und haben schließlich auf der anderen Seite Lauenburg gesehen. Da wir sehr gut im Zeitplan lagen,
haben wir immer mehr gebummelt und Pausen gemacht.



In Bleckede sind wir dann mit der Fähre auf die andere Seite übergesetzt.

Und weiter ging's immer auf dem Deich entlang bis wir schließlich in Darchau im Cafe zur Elbe schon um 15 Uhr ankamen.

Daten des Tages: Durchschnitt 16,9 km/h, 35 hm, 74 km, sonnig und sehr heiß, 30°C
Im Cafe haben wir dann noch einen Kaffee und einen leckeren, selbstgebackenen Kuchen gegessen. Abends sind wir dann mit der Fähre nach Neu Darchau gefahren und haben dort gegessen, da es in Darchau nix gibt.

Kommentare:

  1. Kerstin und Jana17. Mai 2013 um 20:31

    Respekt . Guter Start und gutes Wetter noch. Gute Nacht und coole Brillen die Herren.

    AntwortenLöschen
  2. Hey Joe..... Das hat echt´n bißchen was von Easy Rider mit den Brillen.
    Mit dem Wetter habt ihr ja echt Glück - hoffentlich bleibt das so.
    Auch wenn ich lieber in die Alpen zum radeln fahre..... ´n bißchen neidisch bin ich schon!
    Ich wünsche euch noch viel, viel Spaß, gute Beine und vor allen Dingen, dass ihr heil wieder daheim ankommt.
    Viele Grüße von Rübe (Stefan)

    AntwortenLöschen