Mittwoch, 22. Mai 2013

Elberadweg 7. Tag

Frühstück gab's natürlich wieder um halb acht. Auch die Pension zur Tenne (mit gratis WLAN) hat uns gut gefallen. Hier haben wir für 23 €/ Nase übernachtet.

Das Wetter hatte was gut zu machen, und das tat es auch!
Zwar waren es am Anfang nur 7 Grad, aber wolkenloser Himmel. Los ging's. Nach 7 km haben wir mit der Fähre Pretzsch mal wieder die Elbseite gewechselt.
Fernab der Elbe, die wir heute nur selten gesehen haben, lief es mal wieder gut bis nach Torgau. Hier haben wir den inoffiziellen Tourversorger, Hr. ALDI besucht und uns mit lebenswichtigen Sachen eingedeckt, Bananen, Apfelsaft, Schokolade und Mümmelmann.
Weiter an Belgern vorbei über die Elbbrücke bei Mühlberg
und schon waren wir um 15:30 Uhr im Landgasthof Kreinitz. Vorher haben wir uns im Rittergut Dröschkau mit Kaffee und Kuchen versorgt.

Daten des Tages: Durchschnitt 17,6 km/h, 163 hm, 83,2 km, leichter Gegen- Seitenwind, sonnig - heiter 7-21°C

Kommentare:

  1. Radelt Ihr "nur" oder macht Ihr auch Sightsseing links und rechts des Weges?

    AntwortenLöschen
  2. Wir haben auch mal links und rechts des Weges geschaut...

    AntwortenLöschen